Kitchari – Ein Klassiker der ayurvedischen Küche

Kitchari ist ein Eintopf aus Reis, Linsen und Gemüse und ist eines der bekanntesten ayurvedischen Gerichte. Warum auch du dir unbedingt ab und zu ein Kitchari kochen solltest, werde ich dir nun verraten.


Kitchari ist ein ayurvedisches Gericht mit heilender und entgiftender Wirkung. Grundsätzlich kann man es zu jeder Tageszeit essen, sei es als herzhaftes Frühstück oder zu Mittag oder Abend. Aufgrund seiner ausleitenden und wohltuenden Wirkung wird es gerne in Fastenkuren verwendet.

Während einer ayurvedischen Kur isst man Kitchari oft auch dreimal am Tag. Durch die enthaltenen Gewürze wird das Verdauungsfeuer angeregt und somit der ganze Stoffwechsel angekurbelt, was den Detox-Effekt des Kitchari ausmacht.


Das Gericht ist mir zum ersten Mal bei meiner ayurvedischen Ernährungs- und Gesundheitsberaterausbildung begegnet. Man kann es auch beliebig abwandeln, in dem man z.B. noch etwas Gemüse in Form von einer geraspelten Karotte und Zucchini dazu gibt. Mungdal gibt es im Bioladen und im Reformhaus zu kaufen. Wenn man ihn dort nicht findet, kann man ihn auch im Internet bestellen oder rote bzw. gelbe Linsen verwenden.


Zutaten

  • 80 g Basmatireis

  • 80 g Mungdal oder rote Linsen

  • 1 Karotte

  • ½ Zucchini

  • 2 Hände voll Spinat

  • 1 TL Sesam- oder Kokosöl

  • ½ TL Kurkuma

  • ½ TL gemahlener Ingwer

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

  • 1 TL Zitronensaft

  • ½ TL Salz

  • 500 ml Wasser

Anleitungen

  • Schäle die Karotte und schneide sie zusammen mit der Zucchini in kleine Stücke.

  • Spüle den Reis und den Dal in einem Sieb unter fliessendem Wasser ab.

  • Erhitze das Öl in einem Topf und röste die Gewürze darin kurz an.

  • Gib dann den Reis, den Mungdal und das Gemüse dazu und brate alles kurz an.

  • Gib das Wasser hinzu, rühre alles gut um und lass das Kitchari für 20 Minuten leicht köcheln.

  • Hebe dann den Spinat unter und gib den Zitronensaft und das Salz dazu. Lass alles für weitere fünf Minuten köcheln und serviere das Kitchari dann mit frischen Kräutern.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

​© 2021 by Angela Koller - AyurBody Ayurveda Coaching

  • Grey Facebook Icon